Helfer im Einsatz


Presseinformationen des THW OV Dinslaken 

Historie des Ortsverbandes




Gegründet März 1953 von Eduard Schulz

Erste Unterkunft war im ehem. Bergerevieramt Ecke Schloß- / Wiesenstraße

Bescheidene Grundausstattung zu den Anfängen

Bei Transporten von Gerät und Helfern war man auf ortsansässige Firmen und Betriebe angewiesen.

Mitte der 50er Jahre war Gerhard Malina Ortsbeauftragter für den Ortsverband Dinslaken

Nach der Auflösung des Luftschutzhilfsdienstes (LSHD) in den 1970er Jahren, wurde diese Vereinigung mit dem Technischen Hilfswerk Dinslaken zusammengelegt.

Hier entstanden aus einem Zug 4 Züge (3 Bergungszüge und 1 Instandsetzungszug) mit Verpflegungstrupp

Zu dieser Zeit zog der OV Dinslaken in die Unterkunft nach Hünxe

Aufgrund der schlechten Verkehrsverbindung nach Hünxe zog der OV Dinslaken 1990/ 1991 Jahre nach Dinslaken zur Gerhard- Malina – Straße ( Räumlichkeiten des ehem. Bauhofs der Stadtwerke Dinslaken)

Eine Schnell- Einsatzgruppe (SEG) wurde gegründet

Bildung einer Jugendgruppe

01.07.1995 fusionierten die Bergungszüge zu einem Technischen Zug mit der Fachgruppe Wasserschaden/ Pumpen

2005 weiterer Umzug nach Duisburg- Walsum aufgrund der Zusammenlegung der Ortsverbände Duisburg- Walsum und Duisburg.

2019 Renovierung und Erweiterung der Unterkunft.

2019/2020 Zusammenlegung der Bergungsgruppe (B2) und Fachgruppe Beleuchtung (Bel) zu einer Fachgruppe Notinstandsetzung und Notversorgung (N) nach THW Neukonzept

Fotostrecke